Staunen Sie auch manchmal, wie schnell Ihr Kind lernt? Krabbeln, laufen, auf einem Bein hopsen – in den ersten Lebensjahren rast die Entwicklung. Jetzt werden kognitive und motorische Grundlagen geschaffen, von denen Ihr Kind das gesamte Leben profitiert.

Das gilt auch für die Zahnpflege. Je früher wir damit anfangen, desto besser. Mit der richtigen Zahnprophylaxe schaffen wir gute Voraussetzungen für eine Kindheit mit gesunden Zähnen.

In kindgerechter Atmosphäre:

  • erklären wir Ihnen und Ihrem Kind alles zur Zahnpflege und nehmen uns Zeit für Fragen
  • behandeln wir Ihr Kind mit viel Einfühlungsvermögen und Geduld
  • lernen Sie und Ihr Kind, wie Sie Kinderzähne richtig reinigen

Künftige Zahnarztbesuche ohne anstrengendes Überreden? Weil es Ihrem Kind sogar ein bisschen Spaß macht? Unser herzliches Team unternimmt alles, damit sich Ihr Kind zu jeder Zeit wohlfühlt.

Ein guter Start ist das Wichtigste.

Bringen Sie Ihr Kind doch einfach zu Ihrem nächsten Termin mit.


Wir sind heute bis 17:00 Uhr telefonisch erreichbar. Oder vereinbaren Sie einen Termin online.

Ab wann sollten Sie mit Ihrem Kind zum Zahnarzt gehen?

Kommen Sie zu uns, wenn der erste Milchzahn zu sehen ist. Sollte das etwas später sein, ist das auch nicht tragisch. Aber warten Sie nicht allzu lange mit dem ersten Zahnarztbesuch.

Die Milchzähne brauchen von Anfang an unsere Unterstützung. Wir schützen sie vor Karies. Und wir beobachten, ob sie gerade wachsen. Zahnfehlstellungen erkennen wir frühzeitig und handeln. So lassen sich spätere – kostspielige – kieferorthopädische Maßnahmen oft vermeiden.

Das alles gehört zur zahnärztlichen Früherkennung:

  • Untersuchung von Zähnen und Zahnfleisch
  • 2-mal pro Halbjahr fluoridieren zum Schutz vor Karies
  • Aufklärung zum Ansteckungsrisiko durch Karies
  • Anleitung zum Zähneputzen für Eltern und Kinder

Krankenkassen unterstützen die Zahnprophylaxe für Kids

Gesetzliche Krankenkassen zahlen die Kosten für drei zahnärztliche Früherkennungsuntersuchungen für Kinder ab dem 6. Lebensmonat bis zum 3. Lebensjahr. Vom 34. Lebensmonat bis zum 6. Lebensjahr haben die Kinder Anspruch auf drei zahnärztliche Untersuchungen. Zwischen den Früherkennungsuntersuchungen müssen mindestens 4 Monate liegen.

Wie bleiben Kinderzähne gesund?

Kinder bekommen schneller Karies als Erwachsene. Der Schmelz der Milchzähne ist sehr dünn. Kariesbakterien dringen leichter in den Zahn ein und sorgen für schmerzhafte Löcher.

Mit diesen Maßnahmen geht es „Karius und Baktus“ an den Kragen:

  • Fissurenversiegelung:
    Die Backenzähne haben tiefe Rillen (Fissuren), in denen sich Kariesbakterien ablagern. Mit einem speziellen Kunststoff für Zähne versiegeln wir die Fissuren und schützen die Zähne.
  • Fluoridierung:
    Fluoride stärken den Zahnschmelz – die natürliche Schutzschicht des Zahns. Zur besseren Widerstandsfähigkeit gegen Karies tragen wir einen dünnen Fluoridlack auf.
  • Zuckerarme Ernährung:
    Die Kunst ist es, einen Mix aus “gesund” und “lecker” zu schaffen. Sie dürfen natürlich auch mal ein Auge zudrücken. Achten Sie auf Zuckerfallen und eine ausgewogene Ernährung. Wir geben Ihnen gerne praktische Tipps für den Familienalltag.

Die Vorsorge in der Zahnarztpraxis schafft die Grundlage für eine gesunde Zahnentwicklung – aber sie allein reicht nicht. Auch zu Hause, bei Oma und Opa, in der Kita oder Schule muss Ihr Kind lernen, wie Zähne gesund bleiben.

Dabei unterstützen wir Sie gerne. Wir geben Ihnen Tipps an die Hand und zeigen Ihnen, worauf Sie achten sollten.

Gemeinsam für gesunde Kinderzähne: Unser Team ist für Sie da!

Wir sind heute bis 17:00 Uhr telefonisch erreichbar. Oder vereinbaren Sie einen Termin online.